Zeitreise in die verblichene Belle Epoque

Mürren Nach fast zehn Jahren öffnete das legendäre Palace-Hotel in Mürren am Mittwoch erstmals seine Türen. Der Chic aus der Belle Epoque ist im Inneren der leer stehenden Edelherberge ausgebleicht. Mehr...

Der scheffelnde Chef

Langenthal Eigentlich sollte der Kosovare nur vorüber­gehend den Kleinbetrieb seines Freundes führen. Doch stattdessen missbrauchte er ihn als Privatbank. Dafür wurde er nun vom Regionalgericht verurteilt. Mehr...

Das politisch aufgeladene Nervenspiel

Serbien gegen «Albanien 2»? Nati-Coach Petkovic ignoriert Fragen nach dem Verhältnis zu Serbien. Er fokussiert lieber auf die Offensive. Mehr...

Auf Wandertour im Alpenparadies Kosovo

Die aufregende Kultur und Natur des jüngsten Staates Europas sind ein Geheimtipp für Touristen – und entkräften deren Vorurteile. Mehr...

Mann verliert Wohnung, Sozialamt rät: «Kaufen Sie ein Zelt»

Wie die Gemeinde Rafz einen jungen Sozialhilfebezüger aus Eritrea vergrault hat. Mehr...

Wie der reichste Mann der Welt sein Geld anlegt

Was macht Amazon-Chef Jeff Bezos eigentlich mit seinem Vermögen? Er baut sich ein heimliches Imperium auf. So weit reicht es bereits. Mehr...

Die katholische Ordnung bleibt gewahrt

REPORTAGE Gemeinsames Brotbrechen? Vertreter anderer Kirchen bleiben Statisten, als Papst Franziskus mit allen Schweizer Bischöfen vor 30'000 Gläubigen die Messe feiert. Mehr...

Begabten Mädchen fehlt oftmals der Mut zum Risiko

Neue Befunde zeigen, warum so wenige Frauen in Toppositionen sind, und liefern eine Erklärung für den Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern. Mehr...

7 Mythen rund ums Sonnenbaden

Von Kopf bis Fuss Zweimal Schutzfaktor 20 gibt 40? Denkste! Hautärztin Liv Kraemer klärt über diesen und andere Irrtümer auf. Zum Blog

Stadt Bern bringt teure Wohnungen nicht weg

Bern An der Zwyssigstrasse hat die Stadt Bern sechs «hochwertige Familien­wohnungen» gebaut. Weil niemand den gewünschten Mietzins bezahlen wollte, kosten die Wohnungen neu gut ein Fünftel weniger. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Den Berner Oberländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light- Abo.

Den Berner Oberländer digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Service

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.