Zum Hauptinhalt springen

Aubächli-Verlegung in WimmisDen Hang entlang statt unter Liegenschaften hindurch

Die Verlegung des Aubächli im Bereich Obermatte an den Niesenhangfuss soll den Wiesenbach ökologisch aufwerten und die Bewirtschaftung des Landes verbessern.

Damit das Aubächli nicht mehr mitten durch Liegenschaften fliesst, wird es an den Waldrand verlegt.
Damit das Aubächli nicht mehr mitten durch Liegenschaften fliesst, wird es an den Waldrand verlegt.
Foto: Guido Lauper

«Das Aubächli weist im Abschnitt Obermatte teilweise grosse ökologische Defizite auf.» Das hält die Kissling + Zbinden AG im technischen Bericht im Auftrag der Schwellenkorporation Wimmis fest. Strukturvielfalt sei kaum vorhanden, und ein eigentlicher Uferbereich fehle. Sechs Durchlässe oder Eindolungen mit einer Höhe unter 50 Zentimetern behinderten zudem die Längsvernetzung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.