Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hochwasser im Berner Oberland«Der moralische Support der Stammgäste gab uns viel Energie»

Können heute das Hotel Neuhaus wieder öffnen: (v. l.) Jürgen Ritschard, Nichte Evelyne (mit Hündin Talu) und ihr Bruder Andreas Zenger.

«Wenn der Keller geflutet worden wäre, hätte der Betriebsausfall Monate gedauert, und nicht nur zehn Tage.»

Evelyne Zenger

Den Keller rund um die Uhr im Auge behalten

Das waren bange Stunden: Die Hochwassersituation am letzten Freitag beim Hotel Neuhaus.

«Emotionell kam erst jetzt alles hoch»

«Talu hat während der Hochwasserphase deutlich gespürt, dass etwas nicht ist wie sonst.»

Evelyne Zenger
Diese Schutzmauer vor dem Gebäude bleibt erst mal bis Ende der Sommersaison bestehen.

«Wir Kinder hatten damals sogar noch unseren Spass daran.»

Evelyne Zenger

Auch die eigene Wohnung unter Wasser

Das Hochwasser ist weg, Entspannung macht sich breit im Neuhaus.