Zum Hauptinhalt springen

Der «Schwäber», die Oase von Thun

Das Flussbad Schwäbis in Thun ist zwar nicht das älteste Bad in der Schweiz, doch es lockt noch heute mit seiner nostal­gischen Note und seinem Charme an heissen Tagen zum Bade.

Das Flussbad Schwäbis heute: In der Oase inmitten der Stadt befinden sich das Badehaus und das Nicht­schwimmerbecken an ihrer ursprünglichen Stelle, wo das Holzhäuschen 1869/1870 gebaut worden ist.
Das Flussbad Schwäbis heute: In der Oase inmitten der Stadt befinden sich das Badehaus und das Nicht­schwimmerbecken an ihrer ursprünglichen Stelle, wo das Holzhäuschen 1869/1870 gebaut worden ist.
Franziska Streun
Diese handkolorierte Aquatinta «Thoune» von R.?Dikenmann, die um 1850 erstellt worden ist, zeigt das erste Holzbadehaus samt geschütztem Schwimmbereich.
Diese handkolorierte Aquatinta «Thoune» von R.?Dikenmann, die um 1850 erstellt worden ist, zeigt das erste Holzbadehaus samt geschütztem Schwimmbereich.
zvg/Archiv Markus Krebser, Thun
Auf der Postkarte «Thun und die Aare» von circa 1915 ist das Flussbad Schwäbis mit dem alten Holzhaus zu erkennen.
Auf der Postkarte «Thun und die Aare» von circa 1915 ist das Flussbad Schwäbis mit dem alten Holzhaus zu erkennen.
zvg/Sammlung Markus Krebser, Thun
1 / 4

Kürzlich postete Martin Lüthi, bekannt unter seinem Künstlernamen Heinrich Gartentor, auf einer Gruppen-Facebook-Seite folgenden Aufruf: «An alle, die hier posten. Könnt ihr die Augen offen halten zum Thema ‹Schwäbisbad›? Mich interessiert, ob es irgendwo ein Bild oder einen Plan vor 1864 gibt. Wenn dem so wäre, gälte der Schweizer Schwäber drum als ältestes Bad der Schweiz (heute ist es der Zürcher Schanzengraben von 1864). Erwähnt wird der Schwäber 1840, aber es fehlen Bild und Plan dazu. Der heu­tige Schwäber entstand erst 1869/1870.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.