Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Todesstrafe in den USADer Verurteilte wurde per Giftspritze getötet

Die Polizei sperrte die Zufahrtsstrasse zum Gefängnis sicherheitshalber ab.

Juristischer Streit entbrannte

Todesstrafe verhängt aber nicht vollstreckt

SDA

70 Kommentare
Sortieren nach:
    Urs Erb

    Es gibt einen weltberühmten Satz zur Todesstrafe von Britney Spears: „Wer schreckliche Dinge getan hat, muss eine angemessene Strafe dafür bekommen. So lernt er seine Lektion für das nächste Mal.“

    Nichts zeigt die aus grenzenlos subintelligenten Zustand eines Anhängers der Todesstrafe besser als dieser Satz.

    Übertrumpfen kann man diese Blödheit nur noch, wenn man da stumpfsinnigen Whataboutismus (Duchemin), seinen Alltagsrassimsus (Muggli) oder Obama ins Spiel bringt. (Bollner)

    Dass sogar solche, die sich Jus Dozenten Unis schimpfen, die Todesstrafe als gerechtfertigt anerkennen, geht bei mit unter die Kategorie, die Volker Pispers so beschrieb: "Er war Jurist und auch sonst von mässigem Verstand"

    Einige der Kommentare hier zeigen nur auf, wie unglaublich dünn die Zivilisationsdecke bei einigen immer noch ist.