Zum Hauptinhalt springen

Eröffnung in KoppigenDie Badisaison startet ohne Schwimmer

In Koppigen ist der erste Baditag ruhig. Den Sprung ins kalte Wasser wagt noch niemand. Doch für einmal schreckt nicht das Coronavirus ab.

Bei 17 Grad Wassertemperatur verzichten sogar die Morgenschwimmerinnen.
Bei 17 Grad Wassertemperatur verzichten sogar die Morgenschwimmerinnen.
Fotos: Nicole Philipp

Endlich wieder auf der Liegewiese den Bauch goldbraun brutzeln und dann zur Erfrischung ins kalte Wasserbecken hüpfen – die Badisaison ist eröffnet. Wegen des Coronavirus knapp einen Monat später als sonst. Doch statt eines grossen Ansturms herrscht an diesem ersten Badimorgen in Koppigen Flaute. Kein Wunder, es ist mehr Jacken- als Bikiniwetter. Die Luft ist frische 12 Grad warm, das Wasser kühle 17 Grad.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.