Zum Hauptinhalt springen

Gemeindeversammlung DiemerswilDie Fusion wird zum Thema

Die 200-Seelen-Gemeinde hat Mühe, die Finanzen im Lot zu halten und Ämter zu besetzen. Nun kommt eine mögliche Fusion mit Münchenbuchsee aufs Tapet.

Gemeindepräsidentin Kirsten Hammerich hofft, dass Ende Jahr ein Zwischenresultat vorliegt.
Gemeindepräsidentin Kirsten Hammerich hofft, dass Ende Jahr ein Zwischenresultat vorliegt.
Foto: pd

Der Steuerfuss ist in den letzten Jahren von 1,55 auf 1,75 Einheiten angehoben worden. Trotzdem bleibt die finanzielle Situation von Diemerswil angespannt. Die Rechnung 2019 schloss mit einem Defizit von rund 70’000 Franken ab. Und der Finanzplan für die nächsten Jahre sieht auch nicht rosig aus. Die Einnahmen steigen trotz Steuererhöhungen nicht. Und die Gemeinde hat kein Baulandreserven, die sie verkaufen könnte. Zudem ist es für die Gemeinde nicht einfach, die verschiedenen Ämter zu besetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.