Zum Hauptinhalt springen

Massiver Einbruch im LockdownDie gähnende Leere in Berns Parkhäusern

«Bleiben Sie zu Hause», appellierte der Bundesrat während der Corona-Krise. Die Leute folgten. Und die Stadtberner Parkhäuser blieben leer. Was bedeutet der Einbruch für die Betreiber?

Während des Lockdown waren die Stadtberner Parkhäuser zum Teil praktisch leer, wie hier das Bahnhof-Parking.
Während des Lockdown waren die Stadtberner Parkhäuser zum Teil praktisch leer, wie hier das Bahnhof-Parking.
Foto: Raphael Moser

In den neun öffentlichen Parkhäusern der Stadt Bern befinden sich rund 4100 Parkplätze. Das kleinste von ihnen – das Mobiliar-Parking – bietet 90 Autos Platz. Am grössten ist das Expo-Parking mit einer Kapazität von 720 Parkplätzen. Genutzt werden diese Parkmöglichkeiten hauptsächlich von Leuten, die ausserhalb der Stadt wohnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.