Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Steven Weinberg«Die Hypothese eines wohlwollenden Schöpfers ist unnötig»

«Es wäre wirklich enorm aufregend, wenn in Genf die Natur der dunklen Materie ans Tageslicht kommen würde», sagte Steven Weinberg anlässlich des Interviews 2009 in Bern, wo dieses Foto entstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin