Zum Hauptinhalt springen

Grösste Repatriierungsübung der SchweizDie Rückkehrer fliegen wie Diplomaten

Das Aussendepartement bringt Tausende Schweizer zurück nach Hause. Nur dank der Diplomatie ist Reisen überhaupt noch möglich.

Tausende Schweizer drängen wegen des Coronavirus zurück in ihre Heimat. Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Edelweiss repatriiert Gestrandete aus San José nach Zürich.
Tausende Schweizer drängen wegen des Coronavirus zurück in ihre Heimat. Ein Flugzeug der Fluggesellschaft Edelweiss repatriiert Gestrandete aus San José nach Zürich.
Foto: Alexandra Wey/Keystone

Ab nach Hause, in die Sicherheit, zurück in die eigenen vier Wände. Tausende Schweizerinnen und Schweizer drängen angesichts der Corona-Pandemie aus dem Ausland zurück in die Heimat. Weit kommen sie nicht mehr. Staaten haben ihre Grenzen geschlossen, Ausgangsverbote verhängt und Flughäfen für den Personenverkehr geschlossen. Fluggesellschaften grounden ihre Flotten. Das Eidgenössische Departement für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) spürt darum Landsleute in allen Erdteilen auf und entsendet Charterflüge der Swiss und Edelweiss: nach Nordafrika, Südamerika, Asien und nun sogar bis ins ferne Australien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.