Zum Hauptinhalt springen

Grossanlässe 2021 in ThunDie Würfel sind noch nirgends gefallen

Verhindert Corona auch heuer Thuner Grossanlässe im Sommer? Für die Veranstalter wird die Zeit allmählich knapp. Die Thunerseespiele etwa setzen aufs Prinzip «Ganz oder gar nicht».

Das Team Switzerland sorgte beim Teamwettkampf des Rocket Air 2019 für Furore in der gefüllten Grabengut-Halle. Letztes Jahr fiel der Freestyle-Event dann aus.
Das Team Switzerland sorgte beim Teamwettkampf des Rocket Air 2019 für Furore in der gefüllten Grabengut-Halle. Letztes Jahr fiel der Freestyle-Event dann aus.
Foto: Manuel Lopez

Welche Grossevents sind dieses Jahr durchführbar? Und für welche ist es auch 2021 noch zu früh? Obwohl der Bundesrat am Mittwoch einen groben Fahrplan mit verschiedenen Lockerungsschritten aus dem Lockdown präsentiert hat, bleiben – gerade für Veranstalter – noch viele Fragen offen. Auch in Thun und der Umgebung. Wir haben bei vier Verantwortlichen von grösseren Anlässen nachgefragt.

Rocket Air: Arbeiten an möglichem Plan B

Liefe alles nach Plan, würden am 30. April und 1. Mai die weltbesten Biker durch die Thuner Grabengut-Halle fliegen. Die 11. Ausgabe des Swatch Rocket Air ist dieses Jahr der erste grössere Event in der Region in der wärmeren Jahreshälfte. Normalerweise lassen sich Tausende Fans und Schaulustige von den Tricks der Bike-Akrobaten begeistern. Ob der Event zum geplanten Zeitpunkt jedoch eine reelle Chance hat, lässt sich laut dem Medienverantwortlichen bei der Flying Metal Crew, Andy Halter, noch nicht 100-prozentig beantworten. Bis Ende Monat solle der definitive Entscheid fallen und danach kommuniziert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.