Zum Hauptinhalt springen

Apple baut keine WLAN-Router mehr

Das wars. Die Airports werden eingestellt. Und Internet.org vermeldet neue Nutzerzahlen.

Apple steigt aus dem WLAN-Router-Geschäfft aus, wie das Unternehmen mitteilt. Das aktuelle Sortiment an Airports würde noch verkauft. Dann sei Schluss. Der Schritt kommt nicht überraschend, hat die Firma doch seit längerem keine neuen Router mehr vorgestellt. Auf der eigenen Support-Webseite gibt der Konzern Tipps, worauf man beim Kauf eines neuen Routers achten sollte.
Apple steigt aus dem WLAN-Router-Geschäfft aus, wie das Unternehmen mitteilt. Das aktuelle Sortiment an Airports würde noch verkauft. Dann sei Schluss. Der Schritt kommt nicht überraschend, hat die Firma doch seit längerem keine neuen Router mehr vorgestellt. Auf der eigenen Support-Webseite gibt der Konzern Tipps, worauf man beim Kauf eines neuen Routers achten sollte.
Apple
Internet.org hat es sich zum Ziel gesetzt, das Internet in Regionen zu bringen, wo es bis anhin aus finanziellen und anderen Gründen einen schwierigen Stand hatte. Im Rahmen der Facebook-Quartalszahlen nannte Mark Zuckerberg auch neue Zahlen für Internet.org, wie Techcrunch berichtet. Demnach seien die Nutzerzahlen von 40 Millionen (November 2016) auf 100 Millionen gestiegen.
Internet.org hat es sich zum Ziel gesetzt, das Internet in Regionen zu bringen, wo es bis anhin aus finanziellen und anderen Gründen einen schwierigen Stand hatte. Im Rahmen der Facebook-Quartalszahlen nannte Mark Zuckerberg auch neue Zahlen für Internet.org, wie Techcrunch berichtet. Demnach seien die Nutzerzahlen von 40 Millionen (November 2016) auf 100 Millionen gestiegen.
Reuters
Dass Apple an einer Computer-Brille arbeitet, ist inzwischen ein offenes Geheimnis. Ein bisschen mehr Licht in die Angelegenheit bringt ein Bericht von Cnet. Demnach plane Apple für 2020 eine Brille mit zwei 8K-Bildschirmen. Ein Teil der Technologie solle allerdings nicht in der Brille selbst, sondern in einer Box stecken. Ob die Box am Körper getragen werden soll, vielleicht sogar ein iPhone ist oder nur für die aktuellen Prototypen nötig ist, bleibt unklar.
Dass Apple an einer Computer-Brille arbeitet, ist inzwischen ein offenes Geheimnis. Ein bisschen mehr Licht in die Angelegenheit bringt ein Bericht von Cnet. Demnach plane Apple für 2020 eine Brille mit zwei 8K-Bildschirmen. Ein Teil der Technologie solle allerdings nicht in der Brille selbst, sondern in einer Box stecken. Ob die Box am Körper getragen werden soll, vielleicht sogar ein iPhone ist oder nur für die aktuellen Prototypen nötig ist, bleibt unklar.
Reuters
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch