Zum Hauptinhalt springen

Formel 1 verkauft – das passiert jetzt mit Bernie Ecclestone

Die Zahlen des Milliarden-Deals und wer der Käufer ist.

Bernie Ecclestone hat die Formel 1 verkauft.
Bernie Ecclestone hat die Formel 1 verkauft.
Keystone

Der neue Besitzer der Formel 1 ist Liberty Media. Der bisherige Boss Bernie Ecclestone soll seinen Posten als Geschäftsführer vorerst jedoch behalten dürfen. «Ich möchte Liberty Media und Chase Carey in der Formel 1 begrüssen und freue mich darauf, mit ihnen zu arbeiten», wurde Ecclestone in der Mitteilung zitiert. Der amerikanische Geschäftsmann Charey wird in die Geschäftsführung der Rennserie aufsteigen.

Liberty Media zahlt nach Angaben der Unternehmen 4,4 Milliarden Dollar. Zudem sollen Schulden in ähnlicher Höhe übernommen werden. Insgesamt werde die Formel 1 bei der Transaktion mit 8,0 Milliarden Dollar bewertet, heisst es im Communiqué.

si/tn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch