Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Es geht darum, Bester zu sein, nicht Erster»

«Eines Tages müssen Sie beim Tanken vielleicht nicht mal mehr aussteigen»: Philipp Wetzel. Foto: Simon Iannelli

Die Autobranche ist um Umbruch. Fürchten Sie sich vor der Zukunft?

Der Gestaltungsspielraum, wie gross ist der? Bei der Amag sind Sie davon abhängig, was der VW-Konzern liefert – und der hinkt bei den E-Autos hinterher.

Gemäss der Auto-Studie 2018 von Tamedia ist derzeit aber nur etwa ein Viertel der Schweizer Autofahrer an Carsharing interessiert. Das eigene Fahrzeug wird als Teil der Privatsphäre angesehen und daher ungern geteilt.

Wie kommen Sie da ins Spiel?

Weil Volkswagen bei den Zukunftstechnologien zu wenig Gas gibt?

Wozu?

Klingt eher nach der totalen Überwachung!

Entfernen Sie sich nicht allzu weit von Ihrem Kerngeschäft?

Gerade beim autonomen Fahren sind Sie auch vom Gesetzgeber abhängig. Steht die Schweiz auf der Bremse oder auf dem Gaspedal?

Der neuerliche Unfall mit einem selbstfahrenden Uber-Auto dürfte das Interesse der Bevölkerung aber geschmälert haben.