Zum Hauptinhalt springen

«Es soll knallen!»

Luc Besson hat mit dem 200-Millionen-Weltallfilm «Valerian» die teuerste europäische Produktion der Geschichte gestemmt.

Vom Comic-Heft auf die grosse Leinwand: In «Valerian» jagen zwei Weltraum-Cops (Dane DeHaan und Cara Delevigne) ein Alien. Foto: Domitille Girard
Vom Comic-Heft auf die grosse Leinwand: In «Valerian» jagen zwei Weltraum-Cops (Dane DeHaan und Cara Delevigne) ein Alien. Foto: Domitille Girard

Sie schreiben, inszenieren und produzieren seit Jahrzehnten Hits. Mit «Léon», «The Fifth Element» und «Lucy» machen Sie wie kaum ein anderer Europäer Hollywood Konkurrenz. Was bereitet Ihnen am meisten Spass beim Filmemachen?

Das Verfassen des Drehbuchs natürlich! Ich setze mich an den Computer und schreibe: ‹2000 Raumschiffe tauchen am Himmel auf.› Dann überlege ich kurz und denke mir, Luc, das kannst du doch noch besser. Also lösche ich den Satz wieder und schreibe: ‹5000 Raumschiffe tauchen am Himmel auf.›

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.