Zum Hauptinhalt springen

Kantone fordern vom Bund mehr Plätze für Vertriebene

Die Behörden bereiten sich auf mehr Asylgesuche vor.

Das Staatssekretariats für Migration erwartet 29'000 Asylgesuche für das Jahr 2015. Asyl-Durchgangszentrum in Embrach.
Das Staatssekretariats für Migration erwartet 29'000 Asylgesuche für das Jahr 2015. Asyl-Durchgangszentrum in Embrach.
Keystone

Tausende Flüchtlinge kommen jeden Tag über die Balkanroute nach Europa. Die Schweiz spürt davon zurzeit nicht viel. Die neu geschaffene Verteilzentrale des Grenzwachtkorps im alten Postgebäude beim Bahnhof Buchs SG ist noch nicht ausgelastet: Bis zu 80 Asyl­suchende reisten derzeit pro Tag über die Ostgrenze in den Kanton St. Gallen ein, schreibt die St. Galler Regierung in einer gestern veröffentlichten Antwort an das Kantonsparlament.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.