Zum Hauptinhalt springen

Noch gehts mit wenig Schnee

Dank Sonnenschein und Zusatzangeboten hat der Schneemangel die Bergbahnen nicht allzu stark belastet. Im Januar wird es ohne neuen Schnee aber schwierig.

Für Skifahrer sieht es in den Schweizer Alpen derzeit schwierig aus: Restschneefahrt in Leysin. Foto: Laurent Gilliéron (Keystone)
Für Skifahrer sieht es in den Schweizer Alpen derzeit schwierig aus: Restschneefahrt in Leysin. Foto: Laurent Gilliéron (Keystone)

Für die Wintersportorte waren die Bilder, die vor Weihnachten in fast allen Medien erschienen sind, denkbar schlechte Werbung. Sie zeigten schmale Kunstschneestreifen zwischen braunen Wiesen und illustrierten den Schneemangel, der momentan die Bergbahnen und Tourismusorganisationen plagt. Deren Marketingverantwortliche hätten natürlich viel lieber eine andere Nachricht ins Unterland geschickt. Nämlich jene, dass mit Beschneiungsanlagen und Pistenfahrzeugen so gut wie alles gemacht wird, um das Skifahren und Snowboarden dem wenigen Schnee zum Trotz dennoch möglich zu machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.