Zum Hauptinhalt springen

Sadiku wechselt nach Osteuropa

Douglas Costa verlässt die Bayern +++ Dani Alves zu PSG +++ Dortmund: Bosz verliert Einstand +++ Rodriguez-Debüt bei Milan +++ Donnarumma verlängert

Douglas Costa spielt in der kommenden Saison in der Serie A. Der Brasilianer wechselt leihweise für eine Saison von Bayern München zu Juventus Turin. Der italienische Meister zahlt für den 26-jährigen Flügel vorerst sechs Millionen Euro. Sollten die Turiner den Stürmer im kommenden Jahr übernehmen, werden nochmals 40 Millionen Euro fällig.Douglas Costa war vor zwei Jahren für rund 30 Millionen Euro von Schachtar Donezk zu Bayern München gekommen. Allerdings war er weder unter Pep Guardiola noch in der letzten Saison unter Carlo Ancelotti unbestritten. 2016/17 stand er in der 1. Bundesliga nur 14 Mal in der Startformation und war auch in der Champions League meist Teilzeit-Arbeiter.
Douglas Costa spielt in der kommenden Saison in der Serie A. Der Brasilianer wechselt leihweise für eine Saison von Bayern München zu Juventus Turin. Der italienische Meister zahlt für den 26-jährigen Flügel vorerst sechs Millionen Euro. Sollten die Turiner den Stürmer im kommenden Jahr übernehmen, werden nochmals 40 Millionen Euro fällig.Douglas Costa war vor zwei Jahren für rund 30 Millionen Euro von Schachtar Donezk zu Bayern München gekommen. Allerdings war er weder unter Pep Guardiola noch in der letzten Saison unter Carlo Ancelotti unbestritten. 2016/17 stand er in der 1. Bundesliga nur 14 Mal in der Startformation und war auch in der Champions League meist Teilzeit-Arbeiter.
Alessandro Di Marco (AP), Keystone
Dani Alves wechselt bis 2019 zu Paris St. Germain. Die Pariser konnten den brasilianischen Verteidiger mit einem höheren Gehalt von einem Wechsel in die Ligue 1 überzeugen. Sein ehemaliger Trainer Pep Guardiola und dessen Verein Manchester City gehen im Poker um den brasilianischen Rechtsverteidiger leer aus. Alves wurde heute bereits in Paris vorgestellt.
Dani Alves wechselt bis 2019 zu Paris St. Germain. Die Pariser konnten den brasilianischen Verteidiger mit einem höheren Gehalt von einem Wechsel in die Ligue 1 überzeugen. Sein ehemaliger Trainer Pep Guardiola und dessen Verein Manchester City gehen im Poker um den brasilianischen Rechtsverteidiger leer aus. Alves wurde heute bereits in Paris vorgestellt.
Twitter
Djamel Mesbah (32) spielt nächste Saison bei Lausanne. Er kommt aus der Serie A von Crotone. Der algerische Nationalspieler begann seine Karriere bei Servette Genf. Er spielt in der Schweiz auch bei Aarau, Basel und Luzern. Seit 2009 stand Mesbah stets in Italien unter Vertrag, unter anderem beim AC Milan.
Djamel Mesbah (32) spielt nächste Saison bei Lausanne. Er kommt aus der Serie A von Crotone. Der algerische Nationalspieler begann seine Karriere bei Servette Genf. Er spielt in der Schweiz auch bei Aarau, Basel und Luzern. Seit 2009 stand Mesbah stets in Italien unter Vertrag, unter anderem beim AC Milan.
Reuters
1 / 14

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch