Zum Hauptinhalt springen

Warum tue ich mir das eigentlich an?

Mehr als tausend Kilometer pro Jahr in Laufschuhen zurücklegen – da fragt man sich tatsächlich, weshalb. Ein TA-Redaktor, ein Film und mehrere Bücher geben Antworten.

Teilnehmer bereiten sich auf den Seoul-Marathon vor. Foto: Magnum Photos
Teilnehmer bereiten sich auf den Seoul-Marathon vor. Foto: Magnum Photos

Warum rennst du überhaupt? Wer, wie ich, jährlich weit über tausend Kilometer in Laufschuhen zurücklegt, muss sich diese Frage gefallen lassen. Es leuchtet nämlich nicht unbedingt ein, dass man sich frühmorgens in enge Hosen und ein neongelbes Laufdress zwängt, statt gemütlich im alten Trainer am Frühstückstisch die Zeitung zu lesen. Kaum nachvollziehbar, dass man sich bei eisiger Kälte durch den Regen kämpft, wenn man doch zu Hause vor dem Fernseher sitzen könnte. Ja, es ist unverständlich, wieso man sich am Fluss­ufer von Hunden anbellen lässt, wenn man stattdessen mit seinen Kindern den Zoo besuchen könnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.