Zum Hauptinhalt springen

Wladimir Putins neue Armee

In Syrien hat die russische Luftwaffe Präsident Assad in eine Position der Stärke gebombt. Der Militäreinsatz verrät viel über den Zustand von Russlands Streitkräften.

Nach Bombenabwürfen russischer Kampfflugzeuge steigt über Aleppo Rauch auf. Foto: Anadolu Agency, Getty Images
Nach Bombenabwürfen russischer Kampfflugzeuge steigt über Aleppo Rauch auf. Foto: Anadolu Agency, Getty Images

Bashar al-Assad stand letzten Sommer vor dem Aus. Inzwischen hat der syrische Diktator wichtige militärische Erfolge verbucht und kann einer Waffenruhe zustimmen. Zu verdanken hat er das den Bodentruppen des Iran, der libanesischen Schiitenmiliz Hizbollah, vor allem aber dem Kriegseintritt Russlands. Kurz vor dem geplanten Waffenstillstand haben russische Kampfflugzeuge gestern nochmals schwere Angriffe auf Rebellenhochburgen geflogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.