Zum Hauptinhalt springen

Die Familie kann anstrengender sein als der Partner

Ständige Kritik und Vorwürfe von Eltern oder Geschwistern sind belastend und können Rückenschmerzen, Magenbeschwerden und Kopfweh verursachen.

Streit in der Familie macht krank – ganz besonders unter Blutsverwandten. Foto: iStock, fizkes
Streit in der Familie macht krank – ganz besonders unter Blutsverwandten. Foto: iStock, fizkes

Wenn die Frau ständig nörgelt oder der Mann immer schimpft, ist das nicht gesund. In Studien kann noch so oft behauptet werden, dass Verheiratete oder dauerhaft verpartnerte Menschen länger leben als Singles. Das gilt aber eben nur dann, wenn sie sich nicht ständig auf die Nerven gehen. Wenn das Leben jedoch zur Beziehungshölle wird, gehen fast alle gesundheitsfördernden Aspekte einer Paarbeziehung verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.