Zum Hauptinhalt springen

Léo Apotheker eliminiert HPs Computer-Geschäft

Der weltgrösste Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) will sämtliche Aktivitäten im Smartphone- und Tablet-Markt einstellen. Die Investoren reagieren prompt.

Vollzieht einen Schritt, den der Rivale IBM bereits vor sechs Jahren machte: HP-Chef Leo Apotheker.
Vollzieht einen Schritt, den der Rivale IBM bereits vor sechs Jahren machte: HP-Chef Leo Apotheker.
Keystone

Kurz nach Bekanntwerden des radikalen Umbaus bei Hewlett-Packard (HP) ist die Aktie des amerikanischen IT-Konzerns an der Wall Street drastisch eingebrochen. Im vormittäglichen New Yorker Handel notierte das Papier Ende der Woche bei 23,42 Dollar und damit um mehr als 20 Prozent unter dem Schlusskurs des Vortages. Kurz nach Handelsbeginn waren HP-Papiere sogar bis auf einen neuen Jahrestiefststand von 22,75 Dollar durchgesackt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.