Zum Hauptinhalt springen

«Schatz, ich bin drin»

Wenn in sieben Jahren die ersten Passagiere den neuen Gotthardtunnel nutzen, können sie auf der ganzen Strecke telefonieren. Ob man auch in jedem Fall schnell surfen kann, steht hingegen noch nicht fest.

Berner Funktechnik für das Rekordunternehmen: Mit 57 Kilometern Länge ist der Gotthard-Basistunnel der längste Tunnel der Welt.
Berner Funktechnik für das Rekordunternehmen: Mit 57 Kilometern Länge ist der Gotthard-Basistunnel der längste Tunnel der Welt.
Keystone

Über allen Gipfeln ist Ruh. Darunter aber ist Grabesstille. Im Gotthard-Basistunnel, 2500 Meter unter dem Piz Vatgira, herrscht absolute Funkstille. «Signale von Walkie-Talkies dringen nur wenige Meter bis ins Tunnelinnere und auch Handys kriegen nur über eine kurze Distanz Empfang», sagt Lukas Hunziker, Vizedirektor der Firma Comlab in Ittigen. Wer weiter in den Tunnel vordringt, erhält die Meldung «Kein Netz». Die Aufgabe der Firma Comlab, die sich auf Hochfrequenztechnik spezialisiert hat, ist es, die Verbindung im ganzen Tunnelsystem herzustellen. «Dass wir als Schweizer KMU diesen Auftrag für die Baukommunikation erhalten haben, erfüllt uns mit Stolz.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.