Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Apples Chefdesigner steigt auf

Jonathan «Jony» Ive (auf dem Bild zusammen mit Phil Schiller im Vordergrund) ist zum «Chief Design Officer» aufgestiegen. Diese Position hat Apple extra für den 48-jährigen Briten geschaffen, der seit dem iMac diverse Design-Meilensteine für Apple gesetzt hat. Ive soll durch die Beförderung von administrativen Arbeiten und Tätigkeiten im Management befreit werden und sich mehr Zeit zum Reisen lassen.Die neue Position wurde durch den englischen Schauspieler Stephen Fry in einem Artikel für «The Telegraph» publik gemacht.
Biz Stone versucht es noch einmal: Mit einer App namens Super will er die Social-Media-Landschaft aufmischen. Die App ist eine Art Phrasendreschmaschine, mit der sich mit Bildern angereicherte Statements veröffentlichen lassen.Vor zwei Jahren hatte es Stone schon einmal mit der Frage-Antwort-App Jelly probiert.
«Engadget» schreibt über eine Idee aus Google X, der Forschungsabteilung des Suchmaschinenkonzerns für ungewöhnliche Projekte.Es handelt sich um einen smarten Teddybären, der mit den Kindern interagieren und Fernseher und DVD-Player steuern kann. Das Patent auf den Teddy wurde 2012 eingereicht und letzte Woche gewährt.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin