Zum Hauptinhalt springen

«Der App Store für Windows kommt»

Der Schweizer Computer-Experte Robert Weiss über den neuen Mac App Store und Altlasten in der IT-Welt.

Apple hat den Mac App Store lanciert. Ist es ein Beispiel dafür, wie wir in Zukunft Software herunterladen? Robert Weiss: Ich denke schon. Vor allem der Durchschnitts-Computernutzer, der sich nicht lange mit Download und Installationen herumschlagen will, verlangt eine einfache Bedienung. Er muss im Mac App Store nur kurz die Applikation eingeben und kann sie mit einem Klick herunterladen und installieren. Zudem braucht er auch keinen ellenlangen Registrierungscode einzutippen wie man das etwa von Office kennt. Sehr praktisch ist auch, dass man dank der Apple ID die Programme auf mehreren Macs benutzen kann.

Aber lässt sich das Erfolgsprinzip des App Stores für iPhone und iPad einfach so auf Computer übertragen? Ja, weil die einfache Bedienung der Schlüssel zum Erfolg ist. Das hat Apple mit dem bisherigen App Store für die mobilen Geräte vorgelebt. Ich bin überzeugt, dass auch für Windows ein App Store kommen wird. Wir müssen in der IT-Welt die Einfachheit anstreben, das Ein-Knopf-Prinzip in den Mittelpunkt rücken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.