Zum Hauptinhalt springen

Nachbau von Bin Ladens Versteck entdeckt

Die Suchmaschine Bing zeigt ein Gebäude, das mit grosser Wahrscheinlichkeit als Trainingsstätte für den Bin-Laden-Einsatz im pakistanischen Abottabad diente. Inzwischen ist es verschwunden.

Das Versteck des Al-Qaida-Führers... (3. Mai 2011)
Das Versteck des Al-Qaida-Führers... (3. Mai 2011)
AFP
...wurde von den pakistanischen Behörden inzwischen zerstört. (2. Mai 2012)
...wurde von den pakistanischen Behörden inzwischen zerstört. (2. Mai 2012)
Keystone
1 / 2

Die Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen: Was auf einer Karte des Suchdienstes Bing.com sichtbar ist, sieht genauso aus wie Bin Ladens Versteck im pakistanischen Abottabad, wo amerikanische Elitesoldaten den Al-Qaida-Führer am 2. Mai 2011 aufspürten und töteten.

Den Standort der mutmasslichen Trainingsstätte publik gemacht hat die Internetseite Cryptome.org, welche unter anderem Informationen über Militär- und Geheimdienstaktivitäten publik macht. Bei der Suche geholfen hat ein Hinweis des ehemaligen Navy Seals Matt Bissonette, der ein Buch über die Tötung Bin Ladens veröffentlicht hat. Darin schreibt dieser, das Training für die Mission habe im US-Bundesstaat North Carolina stattgefunden. Eine nicht namentlich bekannte Person fand den Nachbau von Bin Ladens Versteck schliesslich auf einem Trainingsgelände der CIA, wie der «Atlantic Wire» berichtet.

Auf Google verschwunden

Die Veröffentlichung der Trainingsstätte zeigt, dass Behörden zunehmend Mühe haben, militärische Einrichtungen von Satellitenaufnahmen kommerzieller Anbieter fernzuhalten. Das Internetmagazin «Wired» verweist auch auf das Beispiel einer taiwanischen Radarbasis, welche auf Apples neuer Karten-App auf den iPhones aufgetaucht ist.

Vielleicht deshalb wählte die CIA eine sehr konventionelle Methode, um die Trainingsstätte in North Carolina verschwinden zu lassen: Sie liess sie abreissen. Google zeigt denn nun auch einfach ein leeres Grundstück.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch