Zum Hauptinhalt springen

Stuxnet-Nachfolger im Iran und Sudan aktiv

dapd/rek