16 offene Fragen zur heutigen iPhone-Präsentation

Apple stellt heute voraussichtlich gleich drei neue iPhones vor. Trotz zahlreicher Leaks und Gerüchte bleiben viele Fragen offen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Was zeigt Apple heute überhaupt?
Die entscheidende Frage gleich zuerst. Drei iPhones scheinen gesetzt: ein leicht verbesserter Nachfolger für das iPhone X, eine grössere Plus-Variante davon und eine günstigere Variante des iPhone X. Auch neue Apple Watches mit etwas grösseren Bildschirmen im bekannten Gehäuse sind ein sicherer Tipp. Doch dann wirds schwierig. Apple hat sich heuer mit Neuheiten sehr zurückgehalten. Nebst dem neuen iPad gab es gerade mal noch das leicht verbesserte Macbook Pro und neue Armbänder für die Apple Watch. Manche Produkte im Apple-Sortiment sind inzwischen mehrere Jahre alt. Kein Wunder hat Apple für fast alle Nachfolger in der Hinterhand. Doch was kommt schon heute? Neue iPads wären eine Option, die Drahtlosladematte namens Airpower, neue Airpod-Kopfhörer oder natürlich Nachfolger fürs Macbook Air und den Mac Mini. Da Apple im Oktober noch einen (Mac?-) Event abhalten könnte, lässt es sich schwer abschätzen, was heute nebst Uhren und Smartphones gezeigt wird.

Werden alle neuen iPhones so teuer wie das iPhone X?
Nein. Apples Ziel dürfte es sein, das Design und vor allem das Bedienkonzept des iPhone X so schnell wie möglich in allen Preisklassen anbieten zu können. Es wäre also keine Überraschung wenn das neue iPhone X ein bisschen weniger kosten würde als das alte iPhone X. Dafür dürfte das grössere Plus-Modell etwas mehr kosten als das alte iPhone X. Die grosse Unbekannte ist das dritte neue iPhone. Das soll preisgünstiger sein. Man darf gespannt sein, wie tief Apple den Preis ansetzt.

Wie heissen die neuen iPhones eigentlich?
Da gestaltet sich die Lage derart verwirrlich, dass man sich besser nicht auf Spekulationen einlässt. Die Rede ist von Namen wie Xs, Xc, Xr und sogar Xs Max sei eine Option. Man darf sehr gespannt sein, wie sich Apple entschieden hat.


Video – Mac OS 10.14 Mojave: Top oder Flop?

Wo Apples neuestes Desktop-Betriebssystem überrascht und wo es versagt. Video: Tamedia


Wie grenzt Apple die drei iPhones ab?
Auf die Frage lohnt es sich während der Ankündigung und in den kommenden Tagen und Wochen ein besonderes Augenmerk zu legen. 2013 hatte Apple mit dem iPhone 5c schon einmal versucht ein optisch ähnliches aber technisch weniger gutes Handy zu verkaufen. Es wurde kein Erfolg. Bei der Apple Uhr klappt diese Abgrenzung besser. Die Aluvariante kostet etwas weniger als die Stahlvariante, und die Keramikuhr kostet noch mal etwas mehr. Wiederholt Apple diese Strategie? Die Kunst wird auf jeden Fall darin bestehen, Käufern des teureren iPhones das Gefühl zu geben, ein Premium-Gerät zu haben. Gleichzeitig dürfen die günstigen iPhones nicht auf den ersten Blick als Budgetlösung erscheinen. – Wars das jetzt mit dem Home-Knopf bei iPhones? Noch nicht. Apple dürfte die Vorjahresmodelle, die noch einen Home-Knopf haben, im Sortiment behalten. Aber neue iPhones mit Home-Knopf sollte man besser nicht mehr erwarten.

Was tut sich bei der iPhone-Kamera?
Drei Kameras wie bei Huawei sollte man mindestens für dieses Jahr nicht erwarten. Die Gerüchtelage ist allerdings sehr dünn. Besonders willkommen wären lichtstärkere Sensoren, sodass man auch bei wenig Licht besser fotografieren und filmen kann. Gerade in dem Bereich haben Huawei und Samsung deutlich vorgelegt. Gespannt sein darf man auch darauf, welches der drei iPhones welche Kamera bekommt. Apple knausert bei den günstigeren/kleineren Modellen gerne mit Kamerafunktionen.

Ist das Mainstream-iPhone zu gross?
Diese Frage wird sich erst in den nächsten Monaten klären. Tatsächlich dürfte sich das günstigste der drei iPhones mit seinem 6,1-Zoll-Bildschirm für viele aktuelle iPhone-Besitzer ziemlich gross anfühlen. Fest steht: Mit immer grösseren iPhones dürfte auch das Bedürfnis nach einem kleinen steigen. Vielleicht sehen wir ja nächstes Jahr dann doch noch einen Nachfolger für das iPhone SE.

Umfrage

Worauf freuen Sie sich am meisten?





Verschwindet 3D-Touch?
Hierzu gab es schon das ganze Jahr sehr widersprüchliche Gerüchte. Hier lohnt es sich, bei der Präsentation genau hinzuhören, sollte es bei allen oder nur bei einem der neuen iPhones fehlen, wird das Apple sicher nicht an die grosse Glocke hängen. Ausser sie haben eine bessere Lösung gefunden.

Gibt es Immer-an-Bildschirme?
Die Konkurrenz hat das sowohl bei Handys als auch bei Uhren. Bei Apple-Geräten dagegen geht der Bildschirm erst an, wenn man sie bewegt oder in die Hand nimmt. Aber erlauben das die traditionell eher kleinen iPhone-Akkus?

Im Frühling hiess es, das iPhone X sei ein Flop und werde eingestellt. War alles falsch?
Nicht ganz. Ersteres war Quatsch. Aber Zweiteres könnte zutreffen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple das Vorjahres-iPhone nicht mehr produziert und darum auch nicht zu einem günstigeren Preis weiterverkauft. Schon das iPhone 5 wurde nach einem Jahr eingestellt. Ein Beweis für einen Flop ist das freilich nicht. Aber die Diskussion dürfte sich angesichts der aktuellen Finanzzahlen sowieso erledigt haben. Mindestens bis Apple im Frühjahr 2019 die Bestellmengen für die neuen iPhones in China korrigiert und manche Analysten den nächsten Flop wittern.

Ein ganz neues Gerücht lässt aufhorchen. Demnach soll das neue iPad statt dem Lightning-Anschluss neu USB-C nutzen.

Wo bleibt das neue iPad Pro?
Seit sicher einem Jahr überbieten sich Analysten und andere Spekulanten mit Gerüchten um ein randloses iPad, das wie das iPhone X ohne Home-Knopf daherkommt. Erst hätte es im Frühling kommen sollen, dann im Sommer und nun im Herbst. Ein ganz neues Gerücht lässt aufhorchen. Demnach soll das neue iPad statt dem Lightning-Anschluss neu USB-C nutzen. Sollte das zutreffen, wäre es eine sehr grosse Überraschung.

Was ist mit dem iPad Mini?
Um das steht es trotz der grossen Fangemeinde schlecht. Es gibt keine Anzeichen, dass es eine Neuauflage des handlichen Tablets gibt.

Funktionieren die alten Uhrenarmbänder mit der neuen Uhr?
Hoffentlich, ja. Die Chancen stehen aber sehr gut. Einerseits weiss Apple um die Wichtigkeit der Bänder, und andererseits würde es das Design der Bänder sogar erlauben, die Uhr dünner zu machen oder sonst minimal zu verändern.

Wie weiter mit den Airpods?
Apples drahtlose Kopfhörer sind ein Erfolg. Man muss sich nur im Alltag umsehen. Überall sieht man sie, und es werden immer mehr. Dank dem Apple-untypisch tiefen Preis und dem sehr guten Akku hält sich Apple die Konkurrenz vom Hals. Mit einem Nachfolger dürfte es Apple überhaupt nicht eilig haben. Ein paar kleine Verbesserungen und drahtloses Laden könnte es aber heuer dennoch geben.

Gibt es Hinweise auf einen Verkaufsstart des HomePod in der Schweiz?
Nein.

Und was ist mit Siri, wird die besser?
An der Entwicklerkonferenz im Juni war es auffällig still um Siri. Entweder gab es nichts zu berichten, oder Apple hat sich etwas für den Herbst aufgespart. Da das Siri-Team kürzlich mit einem ehemaligen Google-Manager einen neuen Chef bekommen hat, muss man sich wohl noch etwas gedulden bis zum grossen Befreiungsschlag.

Werden die neuen iPhones ein Hit wie damals das iPhone 6 und 6 Plus und das wertvollste Unternehmen der Welt damit noch mal wertvoller?
Analysten sprechen im Zusammenhang mit dem iPhone 6 und 6 Plus gerne von einem Super-Cycle. Die Verkaufszahlen waren gigantisch. Das lässt sich zu einem grossen Teil damit erklären, dass viele Kunden auf grössere iPhones gewartet haben. Wenn heuer ähnlich wie damals das ganze Sortiment umgebaut wird, erwarten manche Analysten wieder ein ähnliches Phänomen. Aber anders als damals dürfte der Leidensdruck nicht ganz so gross sein wie damals. Aber wie immer gilt bei Verkaufszahlen: Die Quartalszahlen abwarten und nicht auf Spekulationen reinfallen.

Der Apple-Event beginnt heute um 19 Uhr. Bernerzeitung.ch/Newsnet berichtet live. (Bernerzeitung.ch/Newsnet)

Erstellt: 12.09.2018, 10:31 Uhr

Artikel zum Thema

6 Dinge, die am iPhone X nerven

Vor einem Jahr hat Apple das iPhone X vorgestellt. Zeit für ein Fazit. Mehr...

Das iPhone X im Alltagstest

Wie gut ist das neuste und teuerste Apple-Handy? Bernerzeitung.ch/Newsnet hat es eine Woche lang ausprobiert. Mehr...

Irrungen und Wirrungen um die nächsten iPhones

ANALYSE Ist das iPhone X tatsächlich ein Flop? Was wissen wir über die Nachfolger? Eine Einordnung. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Zeit, sich ums Esszimmer zu kümmern

Tingler Schreiben Sie Tagebuch?

Die Welt in Bildern

Kein Ball aber viel Rauch: Der Fussballer Tyler Roberts von Wales steht beim Spiel gegen Dänemark in Cardiff im Dunstkreis von einer Fan-Fackel. (17. November 2018)
(Bild: Matthew Childs) Mehr...