ABO+

Das neue Einsteiger-iPad im Alltagstest

Das neuste Apple-Tablet kann nun nahezu alles, was die deutlich teureren Geräte können. Wir haben es ausprobiert.

  • loading indicator
Rafael Zeier@RafaelZeier

Der Test der neuen iPhones stand unter dem Motto «Darf es etwas mehr sein?». Da das iPhone XR auch nach einem Jahr noch eine Empfehlung wert ist, braucht es schon gute Gründe, um sich die teureren neuen zu kaufen, bilanzierte ich.

Beim neusten iPad ist es nun genau umgekehrt. Hier lautet die Frage: «Darf es etwas weniger sein?»

Das neue iPad (ab 380 Franken) ist Apples neustes Budget-Tablet. Schon vor einem Jahr staunte ich im Testbericht, wie gut und vor allem preiswert das damalige Einsteiger-iPad war. Ich nannte es ein iPad Pro zum halben Preis.

Empfehlung für Freunde und Verwandte

Bei Aktionen und an Black Friday fand man das Tablet immer mal wieder für 300 Franken. Kein Wunder, empfahl ich das günstigste iPad reihenweise im Freundes- und Verwandtschaftskreis. Zu dem Preis kann ihm kein Windows- oder Android-Gerät das Wasser reichen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt