Zum Hauptinhalt springen

Die Zeitung am Handgelenk lesen

Samsungs neuste Uhr kann fast alles. Redaktion Tamedia hat sie ausprobiert.

Was muss eine smarte Uhr alles können und auf was kann man verzichten? Diese Frage bereitet den Ingenieuren der grossen Techkonzerne schlaflose Nächte. Dass es einen Markt für solche Geräte gäbe, belegt eine Studie nach der anderen (Der tragbare Computer, dein Freund und Verräter). Aber wirklich überzeugt hat bis jetzt noch keine dieser Uhren.

Bei seiner neusten Smartwatch, der inzwischen sechsten, hat Samsung einen pragmatischen Ansatz gewählt und einfach alles eingebaut, was derzeit möglich ist: Handyantenne, GPS, Touchscreen, Pulssensor, Bluetooth, WLAN und wasserdicht ist die Uhr auch noch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.