Zum Hauptinhalt springen

Jetzt kommt Nokia mit neuen Billig-Smartphones

Mit Preisen ab 89 Euro wollen die Finnen den Handy-Markt zurückerobern. Was hinter den Geräten steckt.

Nokia-Chef Stephen Elop präsentiert in Barcelona das Nokia X.
Nokia-Chef Stephen Elop präsentiert in Barcelona das Nokia X.
Reuters
Grossandrang am Nokia-Stand.
Grossandrang am Nokia-Stand.
zei
...und Ellbogen.
...und Ellbogen.
zei
1 / 4

Wie vorab vermutet worden war, hat Nokia heute in Barcelona seine ersten Android-Smartphones vorgestellt. Das Ziel dieser Geräte sei es, heisst es im offiziellen Statement, das Internet durch preisgünstige Smartphones zur nächsten Milliarde Menschen zu bringen.

Mit drei Geräten zwischen 89 und 109 Euro möchten die Finnen dieses hochgesteckte Ziel erreichen (Schweizer Preise und Verfügbarkeiten sind noch nicht bekannt). Die neuen Telefone heissen Nokia X, Nokia X+ und Nokia XL. Die ersten zwei haben einen 4-Zoll-Bildschirm und eine 3-Megapixel-Kamera. Das Plus im Namen bedeutet mehr Speicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.