Zum Hauptinhalt springen

Jugendschutz, ohne zu schnüffeln

Apple muss junge iPhone-Nutzer besser schützen, forderten Investoren. Der Konzern sagt, er habe schon viel getan. Und nützen Kinderschutzfunktionen überhaupt etwas?

50 Prozent der Teenager fühlen sich von ihrem Telefon abhängig. Experten sehen die Hersteller in der Pflicht.
50 Prozent der Teenager fühlen sich von ihrem Telefon abhängig. Experten sehen die Hersteller in der Pflicht.
Christof Schuerpf, Keystone

Apple ist in die Kritik geraten: Der Konzern müsse mehr zum Schutz der Kinder tun, die iPhones und iPads verwenden, forderten letzte Woche zwei Grossaktionäre. In einem ausführlichen offenen Brief wird ausgeführt, wie wichtig die Mobilgeräte für die junge Generation sind und wie sehr sie darauf ausgerichtet sind, die Kinder und Jugendlichen in Beschlag zu nehmen. Zitiert wird eine Studie, nach der sich 50 Prozent der Teenager von ihrem Telefon abhängig fühlen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.