Zum Hauptinhalt springen

Nokia erkauft sich ein Comeback

Der einstige Handymarktführer will mit einer Übernahme an vergangene Erfolge anknüpfen.

Blick ins Kinderzimmer: Die Home-Kamera von Withings ist auch eine Baby-Kamera.
Blick ins Kinderzimmer: Die Home-Kamera von Withings ist auch eine Baby-Kamera.
PD

Kaum war 2013 bekannt geworden, dass Nokia seine Handysparte an Microsoft verkauft, begannen die Spekulationen: Wann und wie würde Nokia ein Comeback wagen? Trotz der Gerüchte wurde es still um den einstigen Weltmarktführer im Handybereich.

Stattdessen konzentrierte sich Nokia darauf, seine Position als Handymastenbauer weiter auszubauen. Der vielversprechende Kartendienst Here wurde an deutsche Autokonzerne verkauft. Einzig mit einem Tablet für China und einer Virtual-Reality-Kamera blieb Nokia im Gespräch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.