Zum Hauptinhalt springen

Ray-Ban-Hersteller designt Google-Brille

Google setzt bei seiner Computerbrille auf italienische Designkunst und spannt mit dem Produzenten von Ray-Ban und Oakley zusammen.

Soll ein italienisches Design bekommen: Google-Brille Glass. (Archivbild)
Soll ein italienisches Design bekommen: Google-Brille Glass. (Archivbild)
Keystone

Der italienische Hersteller von Sonnenbrillen der Marken Ray-Ban und Oakley soll von Google entwickelte Computerbrillen gestalten und vertreiben. Der US-Internetgigant schloss hierzu nach Angaben vom Montag eine Kooperation mit Luxottica ab.

Google und Luxottica sollen gemeinsam die Geräte der Google-Marke Glass mit Internet-Verbindung entwerfen. Finanzielle Details der Vereinbarungen hielten die Unternehmen unter Verschluss. Luxottica erklärte, Ray-Ban und Oakley seien Bestandteil der Kooperation, ohne jedoch weitere Details zu nennen.

Google Glass ist ein Mini-Bildschirm von der Grösse einer Briefmarke, der am Rahmen einer Brille befestigt wird. Das Gerät kann Videos aufnehmen sowie Emails und andere Informationen aus dem Internet darstellen. Es ist drahtlos mit dem Handy des Benutzers verbunden.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch