Zum Hauptinhalt springen

TV5 Monde zeigte seine Passwörter im TV

Noch dauern die Ermittlungen um die Hackerattacke auf die IT-Systeme des TV5-Monde-Netzwerks an, die dessen Betrieb am 9. April gestört hatte. Ein TV-Bericht im Anschluss an die Cyberattacke warf aber bereits Spekulationen auf, inwiefern fehlende Sicherheitskultur den Angriff begünstigt haben könnte. So sind während eines TV-Interviews mit dem TV5-Monde-Journalisten David Delos im Hintergrund Zettel zu sehen, die mindestens ein Social-Media-Passwort des Senders zeigen. Einem Twitter-User war es gelungen, das Passwort auf der Aufnahme zu entziffern. Im Bild der fragliche Ausschnitt aus dem TV-Bericht.
Im Auftakt zum Verkaufsstart seiner Apple Watch hat das US-Unternehmen beim Marketing tief in die Tasche gegriffen. Gemäss Reuters hat Apple im vergangenen Monat 38 Millionen Dollar für TV-Spots im US-Fernsehen ausgegeben, von denen ein Grossteil zur besten Sendezeit ausgestrahlt wurde.
Das neuste Smartphone des südkoreanischen Technologiekonzerns Samsung wird seit Freitag verkauft, auch in der Schweiz. Das Galaxy S6 und die Variante S6 Edge mit abgerundeten Kanten sollen dem ewigen Konkurrenten Apple und dessen iPhone Paroli bieten.In der Schweiz nutzten viele die Möglichkeit, ihr neues Smartphone vorab zu bestellen und es ohne Anstehen beziehen zu können, wie es bei Anbietern hiess.Ganz anders in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul, dem Heimmarkt von Samsung: Dort standen Technikfans Schlange, um sich eins der neuen Geräte zu sichern. Auch im australischen Sydney warteten am Morgen Dutzende Menschen auf die Öffnung der Läden. (sda)
1 / 8