Zum Hauptinhalt springen

Was das iPhone 5 kosten könnte

Der iPhone-4S-Nachfolger soll erst im Herbst auf den Markt kommen. Das bisherige Apple-Smartphone-Design könnte einige Veränderungen erfahren.

Das neue iPhone soll dünner werden: Die Macher der Website Nowhereelse.fr haben sich ins Zeug gelegt und eine ansprechende Grafik zum iPhone 5 hergestellt.
Das neue iPhone soll dünner werden: Die Macher der Website Nowhereelse.fr haben sich ins Zeug gelegt und eine ansprechende Grafik zum iPhone 5 hergestellt.
www.nowhereelse.fr
Das iPhone 5 wurde zuerst für den Sommer angekündigt, nun ist von einem Präsentationstermin im Herbst die Rede: Dünner als auf diesem Bild wird es wohl nicht sein.
Das iPhone 5 wurde zuerst für den Sommer angekündigt, nun ist von einem Präsentationstermin im Herbst die Rede: Dünner als auf diesem Bild wird es wohl nicht sein.
Handyflash.de
Immer wieder eine Quelle für Gerüchte, auch was das neue iPhone angeht: Apple-Produktionsstätte in China.
Immer wieder eine Quelle für Gerüchte, auch was das neue iPhone angeht: Apple-Produktionsstätte in China.
PD
1 / 11

Laut verschiedenen Internet-Diensten soll die Produktion des Apple-Smartphone iPhone bald beginnen. Bereits im Januar berichtete der meist gut informierte Blog 9to5mac.com, welcher sich wiederum auf eine Quelle beim Apple-Zulieferer Foxconn stützt, dass sich derzeit verschiedene Prototopyen im Umlauf befinden. Die Hardware ist also reif für die Massenproduktion.

Ein Informant aus dem chinesischen Apple-Fertigungswerk Foxconn kündigt nun einen Release-Termin im Sommer an. Andere Quellen aber sprechen von einer Präsentation im Herbst. Damit würde ein neuer Publikationsrhythmus eingeführt – auch das iPhone 4S wurde letztes Jahr erst im Oktober auf den Markt gebracht.

Grösserer Bildschirm

Das «halbe Update» war für viele Apple-Fans eine herbe Enttäuschung. Entgegen den Erwartungen wurden nur wenige Neuerungen präsentiert und das Design veränderte sich nicht. Umso mehr fiebert die Apple-Gemeinde nun dem neuen iPhone entgegen, das einen grösseren Bildschirm (10,1 statt 8,9 Zentimeter), einen schnelleren Quad-Core-Prozessor, eine bessere Kamera sowie ein verändertes, dünneres Gehäuse-Design erhalten und den UMTS-Nachfolger LTE für eine schnellere Internetverbindung unterstützen soll.

So viel solls kosten

«Bloomberg» hat bereits eine Kostenberechnung für das noch unveröffentlichte Produkt vorgenommen. Auch wenn die Zahlen für Produktion und Entwicklung momentan nur vage bestimmt werden können - die Herstellung soll umgerechnet 245 Franken kosten –, gibt der Branchendienst einen Endpreis von 750 bis 850 Schweizer Franken an.Redaktion Tamedia vereint in einer Bildstrecke die wichtigsten Ideen, Entwürfe und Spekulationen rund um das neue iPhone 5.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch