Zum Hauptinhalt springen

Überhitzungsgefahr bei 1,6 Millionen Fernsehern

Der japanische Elektronikkonzern Sony warnt, dass Bravia-Fernseher unter Umständen überhitzen können. Diese Geräte wurden auch in der Schweiz verkauft.

Feuergefahr: Von der Sony-Warnung betroffen sind 40-Zoll-Flachbildschirme, die seit 2007 hergestellt wurden.
Feuergefahr: Von der Sony-Warnung betroffen sind 40-Zoll-Flachbildschirme, die seit 2007 hergestellt wurden.
Keystone

Betroffen seien weltweit 1,6 Millionen Geräte, erklärte Sony in Japan am Mittwoch. Das Gerät wurde auch in der Schweiz verkauft. Jetzt allerdings nicht mehr.

Von der Warnung betroffen sind 40-Zoll-Flachbildschirme, die seit 2007 hergestellt wurden. Bei zehn Geräten in Japan habe es Geräuschentwicklungen gegeben, vereinzelt habe sich auch das Plastikgehäuse verformt. Kunden könnten den dafür verantwortlichen Transformator kostenlos austauschen lassen.

In der Schweiz wurden in den Jahren 2007 und 2008 ungefähr 10'000 Geräte verkauft, wie die Sony-Medienstelle auf Anfrage mitteilte. Es handle sich um die Modelle KDL-40D3500, KDL-40V3000, KDL-40W3000, KDL-40X3000 sowie KDL-40X3500.

Kunden könnten sich an die gebührenpflichtige Sony-Hotline 0848 80 84 80 wenden, um herauszufinden, ob ihr Gerät betroffen ist. In Europa habe es bisher noch keine gemeldeten Fälle gegeben.

SDA/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch