Zum Hauptinhalt springen

Der verliebte Derrick

Das ZDF nimmt auf einer Website seine eigenen Produktionen auf die Schippe und vertont zum Beispiel Szenen aus der Krimiserie «Derrick» neu.

Aus «Derrick» wird «Dreckig», «Ein Fall für Zwei» nennt sich «Verfall für Zwei» oder Guido Knopps Geschichtslektionen heissen «ZDF-Hysterie!»: Das ZDF interpretiert auf einer Mashup-Website seine Fernsehklassiker neu. Sehen Sie zum Beispiel, was Inspektor Derrick und sein Partner Harry in der Folge «Wege zum Glück» gestehen.

«Ein Archiv voller ZDF-Fernseh-Höhepunkte ist verlockend. Noch verlockender ist es aber, mal mit einer Portion Selbstironie drauf zu schauen», heisst es auf der Website. Vier Produzenten haben sich durch Hunderte von ZDF-Sendebändern gewühlt, um mit einer Auswahl aus älteren aber auch aktuellen Sendungen ganz neue Geschichten zu erzählen. Herausgekommen sind 15 Kurz-Clips, die sich ironisch mit dem eigenen Programm, häufig aber auch humoristisch mit aktuellen Themen beschäftigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch