Zum Hauptinhalt springen

Klippenspringen mit dem Velo

In den USA flogen Mountainbiker im wildesten Wettkampf des Jahres über Schluchten und Klippen hinunter.

In Utah traf sich die Elite der Mountainbiker, um sich in der Disziplin Freeride zu messen. Vorne lag, wer auf dem rauen Terrain grosse Sprünge und wilde Tricks zeigte, ohne zu stürzen. Das erwies sich offenbar als nicht ganz einfach, wie das Video des Finals zeigt.

Am Ende gewann der US-Amerikaner Cameron Zink. Nachdem er bei einer 360-Grad-Drehung an einem sieben Meter hohen Drop scheiterte, stand er den waghalsigen Sprung im zweiten Anlauf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch