Zum Hauptinhalt springen

Smalltalk der WocheEin schön kaputtes Gesicht am Schweizer Fernsehen

Eine geniale Erfindung, das beste Mittel gegen den November-Blues und warum Sie einen Baby-Yoda brauchen – unsere exklusive Liste für das gepflegte Tischgespräch.

Augenringe der Woche

Foto: SRF/Sava Hlavacek
Foto: SRF/Sava Hlavacek

So schön kaputt wie Dimitri Stapfer alias Ermittler Egon Leutenegger aus der Serie «Frieden» schaut momentan keiner drein am Schweizer Fernsehen.

Hebt die Laune

Nichts vertreibt den November-Blues besser als blühende Herbstblüemli. Gibts direkt beim Gärtner oder online – zum Beispiel bei gaerta.ch.

Genial

Die ewige Lesebrille-Sucherei hat endlich ein Ende! Die steckt man fortan elegant in die «read on»-Hülle fürs iPhone. Und das ist ja wirklich ständig zur Hand.

First Dogs

Foto: dpa

Wetten, dass Schäferhunde total en vogue werden, wenn mit Major und Champ zwei Aushängeschilder mit ihrem Herrchen Joe Biden ins Weisse Haus einziehen?

Letzter Schrei

Foto: Getty Images

Eine persönliche Videobotschaft von Ihrem Lieblingsstar gefällig? Snoop Dog machts bei der «Cameo»-App für 900 Dollar, Lindsay Lohan für 355 Dollar und Roberto Blanco bei «Fandreams» für 99 Euro.

Geschenkidee

Diese Weihnachten laut Prognosen ganz zuoberst auf der Spielzeug-Wunschliste: Baby-Yoda. Ausser süss aussehen kann der aber leider gar nichts.

Was für eine Verschwendung!

Compressed by jpeg-recompress
Compressed by jpeg-recompress

Jil Sander bringt eine neue minimalistische Kollektion bei Uniqlo raus. Ü-ber-all kann man sie kaufen, nur nicht in der Schweiz. Nicht mal online.

Nett gegen Corona

Foto: Getty Images

Heureka! Irgendein Experte hat herausgefunden, dass Freundlichsein das Covid-19-Ansteckungsrisiko senkt. Herzlichen Dank, jetzt ist die Menschheit gerettet.