ABO+

Ein unerwünschter Schatz

Die vom US-Milliardär George Soros gegründete Central European University ist auf Betreiben der Regierung Orban aus Budapest vertrieben worden. Ihre neue Heimat fand sie in Wien.

Der Standort in der ungarischen Hauptstadt soll erhalten werden – allerdings mit deutlichen Einschränkungen: Abschlussfeier im Juni 2019 in Budapest. Foto: Adrián Zoltán

Der Standort in der ungarischen Hauptstadt soll erhalten werden – allerdings mit deutlichen Einschränkungen: Abschlussfeier im Juni 2019 in Budapest. Foto: Adrián Zoltán

Peter Münch@SZ

Einen Stammimbiss hat sie schon gefunden, immerhin. «Mittags gehe ich in ein türkisches Lokal», sagt Tamar Giorgobiani, «da esse ich fast jeden Tag Linsensuppe; die ist gut und günstig.» Doch wenn sie zur Bibliothek will, wo die Regale noch höchstens halb gefüllt sind, dann fragt sie sich schon noch, ob die nun im ersten oder im zweiten Stockwerk zu finden ist. «Labyrinth-Flure sind das hier», sagt sie, Verlaufen gehört dazu. Es ist ja alles noch neu bei der Central European University (CEU).

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt