Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Richtungsstreit bei den RepublikanernEine von Trumps letzten Kritikerinnen wird abgestraft

«Unsere Wahl wurde nicht gestohlen»: Die republikanische Abgeordnete Liz Cheney spricht nach der verlorenen Abstimmung zu den Medien.

Wochenlange Kampagne

«Wir können uns nicht gleichzeitig zur grossen Lüge und zu der Verfassung bekennen.»

Republikanerin Liz Cheney

Die Basis steht zu Trump

43 Kommentare
Sortieren nach:
    JürgM

    Liz Chaney ist Abgeordnete des Bundesstaates Wisconsin wo Trump 70% der Wähler hinter sich hat. Auch Liz Chaney wurde 2020 mit 70% wiedergewähl, also vermutlich von den gleichen Wählern die für Trump gestimmt haben. Dass sie jetzt gegen Trump kämpft ist ihr unbenommen, aber sie vertritt damit weder den Wählerwillen von Wisconsin noch die Linie der Parteiführung. Also ist sie am falschen Platz und sollte das selber merken. Die Parteiführung hat jetzt reagiert und sie aus dem Führungskader entfernt. 2022 werden ihre Wähler von Wisconsin bei den Midterms die Möglichkeit bekommen zu reagieren. Aktuell liegt sie bei ca 20% Zustimmung in Wisconsin.

    Die GOP ist sich am neu ausrichten und legt offenbar mehr Wert auf die konservative Wählerbasis die Trump folgt als auf Neocons wie Cheney oder Romney. Das liegt im Ermessensspielraum der GOP-Führung und ob die Rechnung aufgeht wird sich bei den Midterms zeigen.