Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zur Busse für MaskenverweigererEine zweckmässige Erinnerung daran, das Richtige zu tun

«Für die Maskendisziplin kann hin und wieder ein Busszettel helfen»: Covid-App-Skeptiker Ueli Maurer setzt sich für die Maske ein.

Dass ausgerechnet der knurrige Finanzminister den Bundesratsbeschluss erläuterte, macht die Massnahme glaubwürdig.

73 Kommentare
Sortieren nach:
    Emil Huber

    Die Medien würden besser einmal den RT-PCR Test hinterfragen, statt ständig mit neuen positiv - Zahlen und gar Todesfällen, angeblich überfüllten Spitäler Panik zu schüren. Der RT-PCR Test, welcher weder verifiziert noch standardisiert ist, ist in Wirklichkeit gar kein Test, sondern ein Vervielfältiger von lediglich Sequenzen des Corona Virus. Je nach Anzahl der Vervielfältigungen (Ct Wert) bekommt man mehr oder weniger positive Resultate. Bei Testzyklen 35-45 bekommt man annähernd 100% positive Getestete. Der Ct Wert öffnet daher Manipulation Tür und Tor. Damit kann man die "Fallzahlen" steuern. Einfach erklärt mit Google Suchbegriff "Was der PCR-Test kann und was nicht" von corona-transition.org. Oder "Portugiesisches Berufungsgericht hält PCR-Tests für unzuverlässig und hebt Quarantäne auf"

    Auch die Schnelltests scheinen unzuverlässig. So ließ sich Elon Musk mit schnellen Antigen-Test 4 x testen. Zwei Tests kamen positiv zurück, zwei Tests negativ.