ABO+

Er begann mit einem Ufo und baut nun Töffli für die australische Post

Der Zürcher Martin Kyburz liefert mit seiner Firma 1000 Elektrotöffs nach Australien. Die Geschichte einer eigenwilligen Expansion.

So sieht das perfekte Produkt für die australische Post aus: Firmenchef Martin Kyburz in der Werkstatt seiner Entwicklungsabteilung. Foto: Urs Jaudas

So sieht das perfekte Produkt für die australische Post aus: Firmenchef Martin Kyburz in der Werkstatt seiner Entwicklungsabteilung. Foto: Urs Jaudas

Nicola Brusa@tagesanzeiger

Die Suche nach Perfektion bringt manchmal eigenwillige Formen hervor. Vor allem dann, wenn es nicht die eine Perfektion ist, nach der man strebt, sondern die Perfektionen: Jedem Kunden seine eigene.

Etwa so lässt sich die Geschäftsphilosophie von Martin Kyburz umreissen, der Mann, 54-jährig, der stets etwas Herausforderndes in seinem Blick hat. Der etwas langsamer spricht, als man es sich gewohnt ist, der im Gegenzug ein bisschen schneller denkt, der vor allem sehr gründlich und sehr ausdauernd denkt. Bis Perfektion in ihrer zuweilen eigenwilligen Form resultiert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt