Zum Hauptinhalt springen

Er soll die Deutschen stoppen

Brasiliens Dante steht im Halbfinal gegen Deutschland vor seinem WM-Debüt. Wie er tickt und woher er kommt.

Startaufstellung: Dante beim Training der brasilianischen Nationalmannschaft. Foto: Getty Images
Startaufstellung: Dante beim Training der brasilianischen Nationalmannschaft. Foto: Getty Images

João Carlos Verozo Santos tut dieser Tage auch nichts anderes als das, was alle anderen Brasilianer ebenfalls tun: Er denkt über die Aufstellung der Seleção nach. Tag und Nacht. Nacht und Tag. Für Herrn Verozo Santos, der bitte nur João genannt werden will, ist klar: Bei Neymar ist nichts zu machen, ­Wunderheiler hin oder her. Der wird im Halbfinal gegen Deutschland fehlen. Im Fall des gesperrten Thiago Silva sieht João ­dagegen kein Problem. Den Einspruch des brasilianischen Verbands in dieser Sache hat die Fifa gestern Nachmittag zwar ab­gelehnt. Aber mit diesem Nein hat João keineswegs ein Problem. Dieses eine Mal ist das völlig okay. «Dante ist ­genauso gut. Der spielt bei Bayern München», sagt er.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.