Zum Hauptinhalt springen

IG Bödeli-WerkeErstes Ehrenmitglied ernannt

Der Verein wählt ein Vorstandsmitglied ab, ohne über die Gründe zu informieren.

Silvio Keller ist das erste Ehrenmitglied der IG Bödeli-Werke.
Silvio Keller ist das erste Ehrenmitglied der IG Bödeli-Werke.
Foto: BOM

Im Schützenhaus Lehn begrüsste Präsident René Schneider 21 Personen zur ordentlichen Mitgliederversammlung der IG Bödeli-Werke. Seinem Jahresbericht 2019 war zu entnehmen, dass der Verein einen Mitgliederanlass in den militärischen Grimselwerken und einen Tag der offenen Tür in den drei Bödeli-Werken Kammfluh, Goldey und Ried mit rund 400 Gästen organisiert hatte. Zudem habe das kleine Museum im KP Goldey mit interessanten Objekten bereichert werden können.

Die Finanzen des Vereins seien gesund. Das Vermögen von rund 17000 Franken werde jedoch wegen dringender Sanierungsarbeiten im Bunker Ried und in der Kammfluh markant sinken.

Im Traktandum Wahlen wurde der Versammlung die Abwahl eines bisherigen Vorstandsmitglieds und Bunkerwarts beantragt. In geheimer Abstimmung wurde der Antrag diskussionslos angenommen. Über die Gründe dieser Abwahl hat der Vorstand Stillschweigen beschlossen.

Als neues Vorstandsmitglied wurde der in Bönigen wohnhafte Ivan Beuchat mit Applaus gewählt. Für seine langjährigen Verdienste für den Verein wurde Silvio Keller mit grossem Applaus zum ersten Ehrenmitglied der IG Bödeli-Werke ernannt. Keller leitete 2012 die Gründungsversammlung und prägte die Entwicklung des Vereins durch seine Beziehungen zur Armasuisse und zum VBS.

pd