«Es ist nicht gut so in die Natipause zu gehen»

YB gibt in Luzern Punkte und in der Tabelle die Leaderposition ab. Das sagen Trainer Gerardo Seoane und Spieler Christian Fassnacht nach dem 2:2-Remis gegen den FC Luzern.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt