Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

EU verschiebt Russland-Sanktionen

Bereits am Freitag wurde eine Einigung auf neue Sanktionen gegen Russland verkündet, in Kraft sind sie noch immer nicht: Frankreichs Präsident Hollande und Deutschlands Kanzlerin Merkel am Nato-Gipfel. (5. September 2014)

Russland droht mit Vergeltung

Poroschenko und Putin setzen Dialog fort

sda/AFP/ldc