Zum Hauptinhalt springen

Rooneys offene Rechnungen

Wayne Rooney greift heute gegen die Ukraine ins EM-Geschehen ein. Der Engländer will endlich Erfolg an grossen Turnieren haben.

Frisch und motiviert: Bisher war Wayne Rooney an der EM gesperrt und durfte nur trainieren. Heute spielt er gegen die Ukraine erstmals für England.
Frisch und motiviert: Bisher war Wayne Rooney an der EM gesperrt und durfte nur trainieren. Heute spielt er gegen die Ukraine erstmals für England.
Keystone

Die Stimmung heute Abend in Donezk wird elektrisierend sein. Und als wäre die sportliche Ausgangslage vor dem Duell Ukraine versus England nicht brisant genug, gibt es wieder rassistische Drohungen gegen britische Besucher. So hängen in Donezk Kleber, auf denen erklärt wird, dass insbesondere asiatische und dunkelhäutige Engländer in der ukrainischen Industriestadt gejagt werden sollen. Das ist eine Schande, natürlich, und das Polizeiaufgebot wird heute gigantisch sein – zumal doppelt so viele englische Fans als bisher (und damit rund 10'000) vor Ort sein sollen. «Wir konzentrieren uns auf den Fussball», sagt Wayne Rooney, «und freuen uns über die Unterstützung der Supporter.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.