Zum Hauptinhalt springen

Griechenland verpasst Überraschung

Zwei rote Karten, ein Penalty und viele verpasste Chancen: Polen und Griechenland trennen sich im Eröffnungsspiel mit 1:1.

Vorfreude in Polen: Fans in Warschau.
Vorfreude in Polen: Fans in Warschau.
Keystone
Das erste Tor der EM: Polens Robert Lewandowski bezwingt den griechischen Goalie Konstantinos Chalkias.
Das erste Tor der EM: Polens Robert Lewandowski bezwingt den griechischen Goalie Konstantinos Chalkias.
Keystone
Fehlschuss: Griechenlands Giorgos Karagounis scheitert an Przemyslaw Tyton.
Fehlschuss: Griechenlands Giorgos Karagounis scheitert an Przemyslaw Tyton.
Reuters
1 / 6

Polen und Griechenland trennen sich in einem abwechslungsreichen EM-Eröffnungsspiel 1:1. Ersatzgoalie Tyton sichert den anfänglich dominierenden Gastgebern zumindest einen Punkt.

Polen startete in Warschau ungemein couragiert in die Partie und wurde für seine Angriffsbemühungen früh belohnt. Blaszczykowski setzte sich in der 17. Minute auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte, wo sein Dortmunder Klubkollege Lewandowski völlig frei zum Kopfball kam und das erste Tor der Euro 2012 erzielte. In der Folge versäumte es Polen, den Vorsprung bis zur Pause auszubauen. Allerdings hatte die Equipe von Franciszek Smuda Glück, dass ein Handspiel von Perquis im Strafraum nicht geahndet wurde.

Salpingidis bester Grieche

Die zweite Halbzeit konnten die Osteuropäer mit einem Mann mehr in Angriff nehmen, nachdem Papastathopoulos kurz vor der Pause nach einer sehr strengen zweiten Gelben Karte des Feldes verwiesen worden war. Kurz nach Wiederbeginn schafften die Griechen durch Salpingidis jedoch den überraschenden Ausgleich (51.) und liessen in der 71. Minute nach dem Platzverweis für Polens Goalie Szczesny die Grosschance zur Führung aus. Karagounis scheiterte mit dem fälligen Foulpenalty am eingewechselten Tyton.

si/ot

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch